Der Liebster Award für JF Texte – elf Fragen, elf Antworten

liebster award

 

Die liebe Juliane, die von New York aus ihren Blog My Expat Days betreibt, hat mich für den Liebster Award nominiert. Hierbei handelt es sich um eine Form der Blogger Relations, die dabei hilft, Blogger untereinander zu vernetzen und ihre Blogs zu pushen. Auch wenn der Award immer häufiger infrage gestellt wird, denke ich doch, dass es sich hierbei um eine gute Sache handelt, der ich mich keinesfalls verweigern will.

 

Blogger, die für den Liebster Award nominiert wurden, haben im Grunde genommen nur drei Aufgaben:

  1. die gestellten Fragen beantworten
  2. zwei bis elf neue Blogs nominieren
  3. den Nominierten elf Fragen zu ihrer Person und ihrem Blog stellen

 

Die 11 Fragen von My Expat Days

Die folgenden 11 Fragen wurden mir von Juliane gestellt. Sie zu beantworten hat viel Spaß gemacht – auch, weil sie mir dabei geholfen haben, meinen Blog einmal selbst zu reflektieren.

 

Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?

Die Idee für meinen JF Texte-Blog kam mir, nachdem ich mich als Autorin freiberuflich gemacht habe. Ich liebe es, den Blog als Ausdrucksmedium zu nutzen und anderen Bloggern Tipps zu geben. Darüber hinaus ist der Blog ein Aushängeschild für mich, über das ich auch neue Kunden generiere. Es handelt sich dabei also auch um ein Marketing-Instrument für meinen Job.

 

Was hat es mit dem Namen deines Blogs auf sich?

Das ist schnell erklärt. JF Texte ist der Name meiner Agentur. JF steht für Jessika Fichtel und Texte für das Produkt, das ich meinen Kunden liefere.

 

Mit welchen drei Hashtags würdest du deinen Blog beschreiben?

#Bloggertipps #Freelancertipps #Schreibtipps

 

Wer oder was inspiriert dich (beim Bloggen und auch sonst)?

Beim Bloggen lasse ich mich sehr häufig durch meine eigene Arbeit inspirieren. Ich nutze den Blog, um anderen Bloggern und Autoren praxisnahe Tipps zu geben. Dabei ist es mir wichtig, die Kniffe, die ich empfehle, auch selbst ausprobiert zu haben. Nur so erlangt das Ganze die Authentizität, die ich gern erreichen möchte. Im Privatleben inspiriert mich mein Wohnort Erfurt. Hier gibt es sehr viel zu entdecken.

 

Welches Talent hast du nicht, hättest es aber gerne?

Ich würde total gern so richtig gut Schlittschuh laufen können. So mit Pirouetten und anderen Tricks.

 

An welchem Ort würdest du gerne jeden Tag aufwachen?

Der Ort ist eigentlich egal. Wichtig ist, dass mein Partner neben mir liegt.

 

Wie kommst du auf neue Ideen für Blogbeiträge?

Wie schon gesagt: Mein Beruf spielt bei der Gestaltung von diesem Blog eine sehr große Rolle. Manchmal frage ich mich auch einfach: „Was hätte ich am Anfang gern gewusst? Was hätte mir den Berufseinstieg erleichtert? Was hätte mir dabei geholfen, Fehler zu vermeiden?“ Auf diese Weise kommen mir mehr oder weniger brauchbare Geistesblitze, die ich dann so lange reifen lasse, bis ein guter Beitrag daraus wird. Meine eigene Blogorganisation spielt dabei eine wichtige Rolle.

 

Neben dem nominierten Blog – schreibst du noch auf anderen Blogs?

Ja, JF Texte ist in der Tat nicht der erste Blog, den ich in Eigenregie führe. Mein heißgeliebtes Baby trägt den Namen Feels like Erfurt und ist ein klassischer Städte- beziehungsweise Regio-Blog. Außerdem bin ich Teil der Autoren-Teams von FIELFALT, getlaunched.io und Waldhelden. Diese Bandbreite ergibt sich daraus, dass ich beruflich blogge.

 

Gibt es einen Blogbeitrag, der dir besonders am Herzen liegt – wenn ja, welcher?

Da es sich bei JF Texte um einen typischen Business-Blog handelt, geht es hier nur sehr selten mal richtig emotional zu. Einer der wenigen Beiträge, in denen ich auch mal persönliche Worte gefunden habe, ist Abenteuer Freelancer. Darin berichte ich über die Höhen und Tiefen der Freiberuflichkeit. Aus dem Beitrag stammt beispielsweise auch dieses Zitat:

 

Jessika Fichtel JF Texte

 

Welchen Tipp hast du an neue Blogger, um mehr Reichweite zu erzielen?

Liefert hochwertigen Content, seid in sozialen Medien aktiv und bleibt am Ball. Das bedeutet nicht nur, regelmäßig etwas zu posten, sondern auch Kontakt zu anderen Bloggern aufzunehmen. Auf Twitter führt das beispielsweise dazu, dass Beiträge sehr gern retweetet werden – und zwar von Nutzern, die weit mehr Follower haben als man selbst.

 

Hast du ein Lieblingsbuch – wenn ja, welches?

Mein absolutes Lieblingsbuch – und das seit gefühlten 100 Jahren – ist „Der Herr der Diebe“ von Cornelia Funke. Das ist eigentlich eine Geschichte für Kinder, dich mich aber auch jetzt im Erwachsenenalter noch immer fesselt.

 

Ich nominiere nun die folgenden Blogger für den Liebster Award

Johanna von Hanna Lisica

Katja von Katja Schönefeld

Maria von Maria Lengemann

Christina von Styleclouds

Anna von Annanikabu

 

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten :)

 

Meine Fragen lauten:

  1. Was erwartet den Leser auf deinem Blog?
  2. Wie kam dir die Idee für deinen Blog?
  3. Wie schaffst du dir selbst eine Routine beim Bloggen?
  4. Was ist dein ultimatives Blogger-No-Go?
  5. Was wolltest du als Kind werden und was machst du nun beruflich?
  6. Was sind deiner Meinung nach die  Schattenseiten vom Bloggen?
  7. Welcher Blogpost liegt dir ganz besonders am Herzen?
  8. Wo siehst du dich selbst in 10 Jahren?
  9. Was ist dein liebster Social Media-Kanal (für deinen Blog) und warum?
  10. Was tust du bei einer Schreibblockade?
  11. Wie würdest du dich selbst in drei Worten beschreiben?

 

 

Das sind die Regeln des Liebster Award:
Der Liebster Award unterstützt besonders neue Blogs, um in der Bloggerwelt bekannter zu werden. Aber auch für alte Hasen ist der Liebster Award natürlich eine gute Möglichkeit, noch bekannter zu werden. Der Liebster Award ist eine Vernetzung zwischen Bloggern und funktioniert ganz einfach: Ein Blogger wird von einem anderen Blogger nominiert, beantwortet die gestellten Fragen auf seinem Blog, stellt selbst wieder Fragen und nominiert erneut Blogs für den Liebster Award.

  • Beantwortet die 11 Fragen, die euch gestellt wurden und veröffentlicht sie auf eurer Seite. Wer über die Fragen hinaus Fakten über sich präsentieren möchte, kann dies in einem eigenen Blog tun: Fakten über mich (bis zu 11 möglich); wer mit den Fragen gar nichts anfangen kann, darf sie ausnahmsweise auch mal gegen Fakten austauschen; sollte das dann aber auch entsprechend begründen.
  • Bedankt euch bei der Person, die euch nominiert hat, und verlinkt sie auf Eurer Seite. Falls möglich, hinterlasst auf ihrem Blog einen entsprechenden Kommentar, in dem ihr auch für andere sichtbar den Award annehmt.
  • Kopiert das Emblem oder holt euch ein zu euch passendes aus dem Netz und stellt es sichtbar auf die Award-Seite, so dass der Liebster Award nach außen hin sichtbar ist und bleibt.
    Denkt euch 11 neue Fragen für die Blogger aus, die ihr nominieren wollt und stellt die Fragen auf euren Blog.
  • Kopiert die Regeln und stellt sie ebenfalls auf euren Blog, damit die Nominierten wissen, was sie zu tun haben.
  • Nominiert zwischen zwei und elf neue Blogger, die ihr gerne weiterempfehlen wollt. Das sollten möglichst solche sein, die noch wenig bekannt sind, aber empfehlenswerte Inhalte bieten. Wer möchte, kann sich dabei an die 200er – 3000er Follower / Leser Regel halten, also solche Blogs empfehlen, die unterhalb dieser Zahlen liegen.
  • Stellt die neuen Nominierungen auf eurer Seite vor und gebt den jeweiligen Bloggern eure Nominierung persönlich bekannt. Empfohlen wird, dafür die Kommentarfunktion auf den jeweiligen Blogs zu nutzen, falls diese passend ist. Empfohlen wird auch, die jeweils Nominierten vorab zu fragen, ob sie überhaupt mitmachen wollen, damit sie sich nicht überfallen fühlen. Viel Spaß!

 

 

5 Responses to “Der Liebster Award für JF Texte – elf Fragen, elf Antworten

Trackbacks & Pings

  • Liebster Award - 11 Fragen, 11 Antworten :

    […] Die liebe Jessi von JF-Texte.de (du kennst sie eventuell von unserer gemeinsamen Blogparade zum Thema Selbstorganisation) hat mich […]

    2 Jahren ago
  • Der Liebster Award für Feels like Erfurt :

    […] hätte das gedacht? Kurz nachdem ich mit meinem Blog von JF Texte für den Liebster Award nominiert wurde, flatterte auch eine Anfrage für Feels like Erfurt ins […]

    2 Jahren ago

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>