#Bloggertipp: Individualisierter Merchandise selbstgemacht

„Wie bekomme ich mehr Leser für meinen Blog?“ Kaum eine andere Frage scheint Blogger so sehr zu beschäftigen wie diese. Natürlich bin auch ich stets darum bemüht, eine möglichst große Audienz mit meinen Posts beehren zu dürfen – sei es hier oder „drüben“ auf meinem zweiten Blog Feels like Erfurt. Diesen bezeichne ich gern als mein „Baby“, weil schon ziemlich viel Zeit und auch Herzblut reingeflossen ist. Dementsprechend groß ist auch der Wunsch, dass die Seite wahrgenommen und die Texte rund um meine Wahlheimat Erfurt gelesen werden.

mehr-leser-fuer-blog

Natürlich bin ich in sozialen Medien aktiv, um meine Beiträge zu bewerben. Natürlich kommentiere ich regelmäßig andere Blogs und natürlich achte ich auch auf Suchmaschinenoptimierung und das ganze Pipapo. All diese und andere Methoden zur Leser-Gewinnung fruchten auch. Mittlerweile freue ich mich über eine stabile Leserschaft, die mir täglich Traffic auf den Blog bringt.

Mich damit zufriedengeben und die Beine hochlegen? Kommt nicht in Frage. Was wäre ich für eine Blog-Mama, wenn ich mein Kind nun abnabeln und sich selbst überlassen würde? Ich bin noch längst nicht am Ende – weder mit meinem Latein noch mit meiner Kreativität. Die Initiative „Mehr Leser für meinen Blog“ wurde nun auf eine neue Ebene erhoben. Ab jetzt gibt es Feels like Erfurt-Merchandise – individualisiert, persönlich, von Herzen kommend und wirklich günstig. Wie mir das gelungen ist? Ich verrate es dir gern :)

Logodruck muss nicht teuer sein

Am Anfang war die Frage, was ich meinen Lesern anbieten möchte. Natürlich sollte es (entfernt) etwas mit meinem Blog zu tun haben und auch mich in gewisser Weise widerspiegeln. So kam ich recht fix auf die Idee, dass ein Notizblock perfekt ist. Praktisch und einen Hauch nostalgisch, immer dabei und doch nie überflüssig. Okay, der Artikel war gefunden, doch was nun? Mein Logo sollte drauf, so viel stand fest. Also passenden Notizblock in einem Shop für Werbeartikel auswählen und die Kosten für einen individuellen Siebdruck kalkulieren lassen.

Was dann kam, war ein mittelschwerer Schock. Natürlich sind Werbeartikel günstig – und natürlich werden sie bei steigender Stückzahl immer billiger. Kostspielig wird es erst, wenn man kleine Mengen (in meinem Fall 40 Exemplare) auch bedrucken lassen will. Mir war klar, dass ich die bei der Preiskalkulation ausgespuckte Zahl nicht bezahlen wollte. Also musste eine Alternative her. Die Idee von den Feels like Erfurt-Notizblöcken hatte sich schließlich längst in meinem Kopf festgesetzt und wollte auch nicht mehr weichen.

feels-like-erfurt-merchandise1

Der erlösende Einfall folgte schnell. Glücklicherweise bestehen die ausgewählten Notizblöcke aus recyceltem Pappkarton. Warum nicht also einfach bestempeln? Gesagt, getan. Nur wenige Tage nach der ersten Idee halte ich meine persönlichen Notizblöcke nun in den Händen. Auf ihnen: Das Logo von meinem Blog Feels like Erfurt. Ein besonderes Extra, das anfangs gar nicht geplant hat und mich deswegen umso mehr erfreut: Auch den zum Block gehörenden Kugelschreiber konnte ich mit etwas Fingerspitzengefühl stempeln. Diesen ziert nun meine URL. Ich finde, das sieht schon ziemlich professionell aus :)

Ich bin absolut zufrieden mit dem Resultat, erst recht, wenn ich bedenke, wie wenig mich diese nette Werbemaßnahme gekostet hat. Außerdem handelt es sich hierbei um ein individualisiertes Werbegeschenk, das zu 100 % meinen Vorstellungen entspricht und (zumindest teilweise) in Handarbeit entstanden ist. Nun freue ich mich riesig, meinen Blog-Merchandise unter die Leute zu bringen 😀 Wie findest du ihn?

feels-like-erfurt-merchandise2

Info:

feels-like-erfurt-merchandise3

 

4 Responses to “#Bloggertipp: Individualisierter Merchandise selbstgemacht

  • Das ist eine total tolle Idee und ich finde es für den Erfurtblog auch angemessen. Für meinen Annanikabu-Blog würd ich neben Visitenkarten nicht noch extra Merchandising anbieten. Aber für Braunschweigliebe ist das eine Idee, die ich auf jeden Fall im Hinterkopf behalten werde.

    Danke für den super Tipp! Und das gestempelte sieht wirklich professionell und toll aus! Gefällt mir sehr! Wie und wo hast du vor, das jetzt unter die Leute zu bringen?

    Liebe Grüße
    Anna

    • Danke für deinen Kommentar, liebe Anna,

      ja, es kommt tatsächlich immer ein bisschen auf die Zielgruppe ein. Bei einem Regio- oder Städteblog finde ich es absolut passend :) Ich war gestern zu einer Veranstaltung, auf der ich schon fleißig Blöcke verteilen konnte. Die Resonanz war durchweg positiv und alle haben sich über das kleine Geschenk gefreut. Ansonsten verteile ich es an die Leute, die mir so über den Weg laufen und ich überlege aktuell, sie in einem bestimmten Geschäft zu hinterlegen, damit auch Leute/Leser, die ich nicht persönlich kenne, abholen können :)

      Viele liebe Grüße,
      Jessi

  • Sehr coole Idee, das sieht echt gut aus! :)

    Nina
    http://pearlsheavenblog.blogspot.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>